Archiv für August, 2011

Internet in den USA kaufen

Möchte man in den USA einen Internetstick samt Internet kaufen, sollte man gut aufpassen. Denn nicht jeder ist so günstig, wie es scheint. Es gibt auch bei Wertkarten befristete Tarife. Das bedeutet, man kauft einen Gigabyte, dieser hält aber nur für einen Monat. Verbraucht man diesen nicht, erlischt er einfach wieder. Das macht natürlich keinen Sinn. Ist man öfters in den Staaten und von solch einem Internet abhängig, sollte man auf eines setzen, dass es wirklich in sich hat. Anbieter gibt es genug. Einfach in ein Kaufhaus fahren und sich informieren. Dort reihen sich die Standln nacheinander. Aber Achtung. Auch bei einer Wertkarte wird ein Ausweis verlangt, manchmal sogar ein Meldezettel. Jedes Handy und Wertkarteninternet wird registriert. Das ist zum Schutz gegen Terrorismus. Die USA möchten damit verhindern, dass irgendwelche Anschläge über Wertkartenhandys angekündigt werden. Jeder Anrufer muss zurückverfolgt werden können. Auch darf man die Karte nicht einfach in den Müll werfen und schon gar nicht jemand schenken. Am besten nimmt man die Karte wieder mit nachhause und meldet sich bei der Anmeldestelle wieder ab. So kann mit der Karte nicht Illegales geschehen. Die USA sind in diesem Punkt sehr heikel. Deswegen sollte man wirklich aufpassen, was man mit den Wertkarten tut. Wer nichts Illegales plant, sollte bei dieser Prozedur keine Probleme haben. Auf keinen Fall lange rumzögern, sonst macht man sich verdächtig, obwohl man das gar nicht ist. Einfach anmelden und alles herzeigen, was die Menschen verlangen. So kommt man zu billig mobiles Internet oder einem Wertkarten Handy ohne Probleme.

Für mehr interessante Artikel mit weiteren UMTS Themen folgt bitte dem Link.