Seniorenhandys – damit man auch im gesetzten Alter noch Mobil erreichbar ist!

Die Augen werden schlechter und dadurch sinkt auch die Genauigkeit im Greifen und Tasten. Dies ist leider der Lauf der Zeit und holt jeden von uns irgendwann mal ein. Auch wenn wir heutzutage vielleicht noch mit Adleraugen jegliche Pixel auf dem großen Farbdisplay unseres Smartphones scharf zur Kenntnis nehmen, so kann es in ein paar Jahren schon mit dem bloßen „Erkennen“ der Tasten Probleme geben. Aus diesem Grund gibt es extra für ältere Personen die sogenannten „Seniorenhandys“. Diese Geräte sind ganz speziell auf die Bedürfnisse der reiferen Generation ausgelegt. Größere, gut sichtbare und ertastbare Tasten und ein Display mit großen Zahlen und Buchstaben lassen selbst Senioren mit sehr eingeschränktem Sehvermögen die Nummern, Zahlen und Buchstaben perfekt ablesen und/oder wählen. SMS, verpasse Anrufe oder Kontaktinformationen aus dem Telefonbuch werden in extra großen Buchstaben und Zahlen angezeigt, somit gehören verschwommene schwarze Punkte der Vergangenheit an.

Doch nicht nur das „Sehen“ und „Wählen“ ist bei den Seniorenhandys individuell angepasst, auch die Sicherheit und das Wohlergehen unterstützen Seniorenhandys in ganz unkomplizierter Art und Weise. Bei den meisten Seniorenhandys findet man eine extra „Notruftaste“. Hier lassen sich der Notruf an sich entstellen oder eben eine ganz individuelle persönliche Notrufnummer des behandelten Arztes oder dergleichen. Hier finden Sie das passende Seniorenhandy.

Weiter haben diese Art von Handys einen verstärkten Vibrationsalarm für perfektes „Fühlen“ des Klingelns. Und damit Sie das Telefon auch nicht verlieren, verlegen oder unbewusst verstecken, können Sie das Handy mittels eines Riemens ganz einfach an der Jacke oder etwas anderes befestigen. Auch sind Seniorenhandys das Ergebnis einer sehr robusten Herstellung und sind somit sehr unempfindlich, was das Herunterfallen betrifft.

Fazit – wer auf sein Handy und die Erreichbarkeit nicht verzichten möchte oder sich der Sicherheit eines dauerhaften Notrufbegleiters sicher sein möchte, der sollte auf ein spezielles Seniorenhandy zurückgreifen. Zwar fehlen dem Handy Spiele, Apps und Co., doch nützt ein Notrufknopf im Fall aller Fälle weit mehr als eine App.

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: